Vor ungebetenen Gästen muss man sich aktiv schützen

Fenster und Türen sind für Einbrecher oft kein großes Hindernis. Da die meisten Fenster und Türen nur mit Standard-Beschlägen ausgestattet sind, bieten sie dem Eindringling nur wenig Widerstand. Aufhebeln ist die gängigste Methode der Einbrecher, da hierbei wenig Krach entsteht und das Risiko sich an zerbrochenen Scheiben zu verletzen ausbleibt.

Die Möglichkeiten der nachträglichen Sicherungen sind in der Regel ein verdeckt liegender Sicherheitsbeschlag, wie z.B. der TITAN SafetyPlus von Siegenia AUBI®. Sollte dies an Ihren Fenstern nicht umzusetzen sein, kann auf aufgesetzte Zusatzsicherungen wie z.B. die Produkte der Firma ABUS ausgewichen werden. Diese sind ebenfalls geprüft und sehr sicher.

Auch Haus- und Wohnungseingangstüren sind oft nur mäßig gesichert und benötigen hier eine nachträgliche Unterstützung wie z.B. mit einem Panzerriegel und Bandseitensicherungen. Auch Lichtschächte die zu Kellerfenster führen sind oft ungesichert und bieten dem Einbrecher, leichten Zugang, da meist auch die Kellerfenster nicht besonders gesichert sind. Hier helfen Gitterrostsicherungen die im Mauerwerk befestigt werden.

Bilder mit Genehmigung der © ABUS August Bremicker Söhne KG

und Siegenia-Aubi AG

Einbruchschutz

Fenstermattes 2021 --- Mobil 0171-2071825 --- Mail info@matheblowski.de

Diese Seite verwendet ausschließlich technische Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu optimieren. Cookies für Marketing, Analyse sind nicht im Einsatz. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.